Abrechnung und Nachweis

  • Abrechnungsobliegenheit für Auslagen
    • Arbeitnehmer
  • Nachweisobliegenheit für Entstehung der Auslagen
    • Arbeitnehmer
  • Nachweisobliegenheit für Höhe der Auslagen
    • Arbeitnehmer
  • Nachweisart
    • je nach Abrede zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer
      • keine Abrede
        • Vollnachweis
        • Arbeitnehmer hat seine Auslagen einzeln zu belegen
        • zB durch Rechnungen, Lieferscheine, Quittungen, Kassazettel etc.
      • Vertrauensspesen
        • Abredevoraussetzung
        • Arbeitnehmer kann sich auf allgemeine Angaben beschränken
      • Pauschalspesen
        • Spesenabrechnung und Spesennachweis nicht erforderlich
  • Geltendmachung erst am Ende des Arbeitsverhältnisses
    • = nicht zwangsläufig rechtsmissbräuchliches Verhalten des Arbeitnehmers
    • Vgl. JAR 2000 S. 174

Weiterführende Informationen

Rechtsgrundlage:

Judikatur:

Spesenreglement:

» Informationen zu Spesenreglementen

Geschäftsreisen – Quittungs-Stapel zum Verschwinden bringen

„Klassische Prozesse zur Abwicklung von Geschäftsreisen sind aufwendig. Unternehmen gehen deshalb dazu über, ihren Mitarbeitern mobile Anwendungen zur Verfügung zu stellen. Zudem stützen sie sich auf professionelle Reiseberater.“

Neue Zürcher Zeitung vom 16.05.2013

Mitarbeiter disziplinieren – Den Spesenrittern auf die Spur kommen

„Die Neigung, Spesenrechnungen aufzublähen, ist weit verbreitet. Deshalb versuchen Unternehmen, ihre Mitarbeiter mit detaillierten Spesenreglementen zu disziplinieren. Je grösser die Firma ist, umso ausgeklügelter sind die Kontrollmechanismen.“

Neue Zürcher Zeitung vom 16.05.2013

Spesenkontrollen

GALLAROTTI ERMES, Spesen: Vertrauen vor Kontrolle – Wie mit Spesen umzugehen wäre, in: Neue Zürcher Zeit vom 16.05.2013

Drucken / Weiterempfehlen: