Grundsätzliches

Grundsätzlich sind ist der Auslagenersatz eine steuerbare Einkunft und vom Arbeitgeber im Lohnausweis zu bescheinigen, so der Steuergesetzgeber.

Unseres Erachtens ist aber zu differenzieren in:

  • (Betriebs-)Kosten des Arbeitgebers, für die der Arbeitnehmer aufgekommen ist und Ersatz beansprucht
    • Der Arbeitnehmer tilgt aus seinen versteuerten Privatmitteln Betriebskosten des Arbeitgebers
    • In solchen Fällen ist u.E. der Kostenersatz kein steuerpflichtiges Einkommen
  • Entschädigungen des Arbeitgebers, die Auslagen abgelten, die dem Arbeitnehmer vor oder nach der eigentlichen Arbeitstätigkeit anfallen
    • = keine Spesenvergütungen
    • Beispiele
      • Wegvergütungen
      • Entschädigung für die Benutzung des privaten Arbeitszimmers
      • etc.
    • Addierung zum Bruttolohn
    • ggf. Abzugsmöglichkeit des Arbeitnehmers als Berufskosten in seiner Steuererklärung
  • Berufsauslagen des Arbeitnehmers
    • Steuerbare Einkünfte
    • ggf. Abzugsmöglichkeit des Arbeitnehmers als Berufskosten in seiner Steuererklärung

Weiterführende Informationen

Drucken / Weiterempfehlen: